21.02.16 13:34

Vorläufiger Schlussbericht

REISEN HAMBURG 2016: Deutliches Besucherplus - Aussteller loben großes Interesse der Norddeutschen

Draußen Schmuddelwetter, drinnen Sonnenschein: Die REISEN HAMBURG, größte Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad im Norden, ist mit positiver Bilanz am Sonntag zu Ende gegangen. Rund 900 Aussteller stellten fünf Tage lang in zehn Hallen ihre Neuheiten und Highlights für die neue Saison vor. Insgesamt nutzten circa 76 000 Besucher (2015: 69 192) die Gelegenheit, sich über Fernreisen sowie Urlaub in Deutschland, über Wohnmobile und E-Bikes zu informieren. „Wir freuen uns über das Besucherplus von rund zehn Prozent“, sagte Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress. „Mit dem diesjährigen Themenschwerpunkt AlpenTräume haben wir die Vorliebe der Norddeutschen für die Berge befeuert und die Hanseaten mit alpiner Stimmung begeistert. Ein Magnet war auch unser Kreuzfahrtbereich, wo die Besucher ein noch größeres Angebot an namhaften Reedereien mit ihren Programmen für Reisen auf Ozeanen und Flüssen erwartete. Das Trendthema passt zu Hamburg und erst recht zur Messe – da sind wir in Deutschland führend.“

Mit einer zusätzlichen Halle war der Caravaning-Bereich auf der REISEN HAMBURG größer und abwechslungsreicher denn je. Das noch umfassendere Angebot an Reisemobilen, Caravans, Zelten und Zubehör samt Bühnen und Expertenvorträgen wurde in den insgesamt drei Hallen gut angenommen. Für überraschte und lächelnde Gesichter sorgte der neue Bereich „Camping by night“: Hier konnten Neugierige bei Dämmerlicht, bunten Lichtern und beleuchteten Reisemobilen und Zelten Atmosphäre schnuppern. Ebenso auf Begeisterung stieß der große Testparcours in der Rad-Halle, wo sehr viele Interessierte die neuesten E-Bikes ausprobierten.

„Die Messe und speziell die ausländischen Tourismuszentralen waren in diesem Jahr mehr denn je Anlaufpunkt für viele Reisewilligen, die ihre Fragen auch zu sicheren Destinationen loswerden wollten“, beobachtete Aufderheide. 2016 lassen sich die Norddeutschen jedenfalls trotz der geopolitischen Lage die Lust auf Urlaub und Reisen nicht verderben: Bei der Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut gaben rund 90 Prozent der Messebesucher an, in diesem Jahr eine Reise zu planen – das sind sogar deutlich mehr als im vergangenen Jahr mit damals 83 Prozent. Besonders groß war das Interesse an Städtereisen (56 Prozent; 2015: 57 Prozent), gefolgt von Strand- und Badeferien (33 Prozent; Vorjahr 35 Prozent) und Aktiv-Urlaub (32 Prozent;  Vorjahr 36 Prozent). Kreuzfahrten liegen weiter hoch im Kurs: 30 Prozent der REISEN HAMBURG-Besucher interessieren sich für diese Art von Urlaub (gegenüber 29 Prozent im Jahr 2015 und 26 Prozent in 2014).

Die AUTOTAGE HAMBURG, die zum vierten Mal parallel zur REISEN HAMBURG stattfanden, zogen ebenfalls eine positive Bilanz: „Mit annähernd tausend potentiellen Kaufinteressenten konnte die Zahl der ‚Probefahrten vor Ort‘ um 50 Prozent gesteigert werden. Dazu gab es bereits während der Messe zahlreiche Verkäufe, die ebenfalls alle unsere Erwartungen übertroffen haben“, sagte Markus Borgolte, Projektleiter AUTOTAGE HAMBURG.

Die nächste REISEN HAMBURG, größte Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad im Norden, findet vom 8. bis 12. Februar 2017 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Weitere Informationen unter www.reisenhamburg.de

Ausstellerstimmen der REISEN HAMBURG 2016:

Spanisches Fremdenverkehrsamt, Pilar Wolff Olloqui, Vertreterin der Spanischen Botschaft:  „Wir sind sehr zufrieden und haben uns über die vielen Besucher gefreut, die sich von uns Tipps für ihre kommende Spanienreise holten.“
Visit Denmark, Standleiterin Anh van Ißleib: „Für uns ist es überraschend gut gelaufen. Die an unserem Gemeinschaftsstand vertretenen Partner hatten durchweg viele Besucher und konnten gute Gespräche führen.“
Trentino Top, Standleiter Andrea Borlotti: “Hamburg ist für uns immer eine sehr wichtige Messe, weil die Menschen in Norddeutschland immer auch sehr großes Interesse an uns und unseren Angeboten zeigen.”
Azoren Archipel, Managing Director David Pauly: „Besonders das Wochenende ist für uns super gelaufen, es gab viele konkrete Anfragen und auch Buchungen.“

Wikinger Reisen, Standleiter Peter Cremer: „Wir konnten mehr Buchungen als im Vorjahr verzeichnen, die ganze Messe ist gut für uns gelaufen. Die Besucherzahlen waren gut, die Gespräche mit den Besuchern ebenfalls.“
Taruk, Messeleiter Stefan Klingenberg: „Die Qualität der Besucher war außerordentlich gut. Das Interesse an unseren Angeboten war ebenfalls hoch. Unser Zelt, in dem wir Filme zu Reisen zeigten, war mit seinen 46 Plätzen immer voll besetzt.“
DAV Deutscher Alpen Verein, Standleiter Robert Meyer: „Wenn wir auf einer Messe in Hamburg sind, dann sind wir immer zufrieden – das ist auch in diesem Jahr wieder so. Das Publikum ist hier einfach besonders offen und aufgeschlossen.“
Hamburg Airport, Messeberater Manfred Czub: „Die Messe hat uns einmal mehr gezeigt, dass das Interesse am Thema Fliegen ungebrochen ist, unser Stand war immer voll mit Besuchern. Der Schwerpunkt des Interesses lag auf günstigen Flügen und Zielen in Europa.“

Tourismus Oberbayern, Standleiter Franz Reil: „Wir werden auch im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein. Das Besucheraufkommen in diesem Jahr war sehr zufriedenstellend, die Besucher wünschten detalliert Auskunft über Angebote  wie Aktiv- und Gesundheitsurlaub.“
Tourismusverband Schwarzwald, Standleiter Jens Großkreutz: „Das war ein tolles Publikum und wir hatten tolle Gespräche. Unser Stand war immer voll mit Besuchern. Ich war erstaunt, wie sehr sich die Menschen in Norddeutschland mit der Region Schwarzwald auskennen.“
Liebliches Taubertal, Standleiter Jochen Müssig: „Das Publikum zeigte sich höchst interesssiert an unseren Angeboten. Das galt neben Outdoor-Aktivitäten auch für Bereiche wie Kultur und Kulinarisches. Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe.“
Arbeitsgemeinschaft Nordsee, Standleiterin Claudia Nißen: „Es war auffällig, dass sich das Publikum vor allem für Ziele interessierte, über die kürzlich erst im Fernsehen berichtet wurde – wie etwa die Hamburger Hallig. Daneben war das Interesse groß an Pauschalangeboten oder dem Insel-Hopping. Für uns ist die Messe gut gelaufen.“
Bremerhaven Tourist-Information, Standleiter Leander Kortjohann: „Die Messe war für uns ein sehr positives Erlebnis.“
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Standleiterin Gudrun Krüger: „Das Interesse an unseren Angeboten ist in Hamburg wieder sehr groß gewesen. Vorwiegend begrüßten wir ein Publikum, das sich vorab schon informiert hatte, nun aber von uns noch zusätzliche Auskünfte wünschte und bekam.“

PolarNEWS, Geschäftsführer Heiner Kubny: „Das war eine gute Messe mit einem guten und interessierten Publikum. Die Menschen kamen mit konkreten Reisewünschen zu uns, vor allem das Interesse am Thema Spitzbergen war überwältigend. Wir kommen nächstes Jahr wieder.“
Transocean, Verkaufsleiter Udo Kaminski: „Wir sind sehr zufrieden. Während der Messe konnten wir eine große und steigende Nachfrage nach Single-Reisen feststellen. Verlangt wird häufiger auch nach kleineren Schiffen für Kreuzfahrten abseits des Massentourismus.“
SE-Tours, Radreiseleiter Wolfgang Becker: „Wir waren sehr erfreut über das große Interesse des Hamburger Publikums an unseren Rad-Schiff-Reisen, die den Fitness-Aspekt des Radfahrens mit dem Komfort einer Kreuzfahrt kombinieren.“

Movena, Executive Director Volkmar Wasmansdorf: „Unsere Verkäufe haben sich oberhalb der Erwartungen bewegt, wir sind außerordentlich zufrieden. Das Publikum war sehr sachverständig, und wusste vielfach schon gut über unsere Elektro-Falträder Bescheid.“
e-motion, Standleiter Michael Struck: „Wir sind sehr zufrieden, alles ist super gelaufen. Das Publikum hatte vor allem an unseren E-Bikes ein sehr großes Interesse.“

Ahoi Bullis Campervermietung, Mitinhaber Torben Germin: „Wir waren begeistert, weil sich das Interesse an unserem Produkt während der Messe von Tag zu Tag steigerte. Außerdem haben wir alle Zielgruppen erreicht, vom 21-Jährigen bis zu Paaren in den 70ern.
Ostsee Campingpartner, Marketing-Leiterin Judy Hewawasan: „Wir konnten sehr viele interessierte Besucher begrüßen, vor allem unsere Vermiet-Angebote waren sehr gefragt.“
Knaus Tabbert, Sales Manager Paul Geominy: „Unsere Verkäufe haben wieder das gute Niveau des Vorjahres erreicht. Gefragt waren sowohl kleine Wohnwagen als auch voll ausgestattete Reisemobile.“


Seite drucken | Datenschutz | Impressum
© REISEN HAMBURG